Die Ausbildungsgruppen sind in sich geschlossen. Ein Quereinsteigen in die jetzige laufende Gruppe ist daher nicht möglich. 
Die Zahl der Ausbildungsplätze ist stets auf 16 Teilnehmer begrenzt, um eine sehr individuelle Betreuung und Unterstützung jedes Einzelnen zu ermöglichen.
Meine Ausbildungsgruppen haben den Namen

AUSBILDUNGS- UND TRANSFORMATIONSGRUPPE,

da das Hauptaugenmerk meiner Ausbildung auf einer intensiven Persönlichkeitsklärung und somit auf der im gegebenen Zeitrahmen größtmöglichen Transformation der Persönlichkeit liegt.
Die geklärte Persönlichkeit ist die Grundvoraussetzung dafür, ein guter, verantwortungsbewusster Familiensteller zu werden. Darüber hinaus dient sie jedoch allen Menschen, die durch ihre Bereitschaft zur eigenen Heilung für sich, ihre Familien, Kinder, Freunde, Arbeitskollegen, Mitmenschen eine neue Zukunft erschaffen wollen.
So gilt mein Angebot der Ausbildungs- und Transformationsgruppe für jeden entwicklungsbereiten Menschen, unabhängig davon, ob er Familiensteller werden möchte oder nicht.

Eine psychologische Grundausbildung ist für die Teilnahme nicht erforderlich.

ALLES WEITERE WISSENSWERTE ÜBER DIE AUSBILDUNGS- UND TRANSFORMATIONSGRUPPE FINDEN SIE UNTER:

>>>Info, Termine, Kosten und Anmeldung zur Ausbildungs- und Transformationsgruppe
>>>Lesen Sie, was bisherige Teilnehmer darüber sagen

IHRE IN EINER AUSBILDUNG IM FAMILIENSTELLEN GEWONNENEN EINSICHTEN UND ERKENNTNISSE KÖNNEN SIE AUSNAHMSLOS IN SÄMTLICHEN EXISTIERENDEN BERUFEN GEWINNBRINGEND EINSETZEN

In loser Reihenfolge finden Sie ab sofort an dieser Stelle Veröffentlichungen ehemaliger Absolventen meiner Ausbildungs- und Transformationsgruppe. Die Autoren veranschaulichen, wie sie durch ihr neu hinzugewonnenes Systemisches Wissen und Denken in ihrem jeweiligen Beruf zu größerem Erfolg gelangen konnten, als es ihnen bis dahin möglich war.
Vielleicht fühlen Sie sich durch diese Veröffentlichungen inspiriert, selbst einmal über eine Ausbildung im Familienstellen nachzudenken, selbst wenn Sie in keiner Weise in einem psychotherapeutischen Beruf tätig sein sollten.

Die Reihe der Veröffentlichungen beginnt mit der Schilderung eines ganz alltäglichen Einsatzes, zu dem ein Polizeihauptkommissar während seines Dienstes gerufen wurde.
>>> Lesen Sie hier die Schilderung